Top

Prüfanlage für Lenkstockschalter in Roboterzelle

Kernstück der Anlage ist ein Sechs-Achs Leichtbauroboter, der mit Hilfe eines von ITronic speziell für diese Anwendung entwickelten Greifers alle Prüfabläufe ausführt. Der zu testende Lenkstockschalter wird manuell eingelegt, anschließend vollautomatisch geprüft und bei nicht bestandener Prüfung aussortiert. Nur als „in Ordnung“ geprüfte Teile verlassen die Maschine für den nachfolgenden Versand.

viTronic

Die datenbankgestützte Software erleichtert die Qualitätssicherung in erheblichem Maß. Auf grundlage des Datenbankmoduls ITDB können Prüfergebnisdaten einfach und übersichtlich abgelegt, aufgerufen und ausgewertet werden.

Turbulenzsensor zur Riss- und Porendetektion

Der Turbulenzsensor wurde zur berührungslosen und zerstörungsfreien Prüfung der Oberflächenbeschaffenheit entwickelt. Er kann bei nahezu allen festen Materialien wie beispielsweise Metall, Glas, Keramik und Beschichtungen eingesetzt werden und ist dabei gegen äußere Einflüsse, wie Temperaturen, Staub-/ Ölbenutzung oder sonstige Oberflächeneigenschaften resistent. Die Erkennungsgenauigkeit von Rissen und Poren liegt hier bei bis zu 10 µm.

Bosch Rexroth APAS

APAS wurde entwickelt, um den Einsatz der Robotertechnik so stark zu vereinfachen, dass der durchschnittlich geschulte Werkarbeiter ohne Expertenwissen Anwendungsfälle wie das Beladen von Maschinen, das Palettieren oder die Montage in kürzester Zeit eigenständig realisieren kann.

E-CheckIT - das Prüfsystem

Universelles Messsystem für elektrische Prüf- und Testanwendungen im Industrie- und Automotive-Bereich.

CastleIT-system für buscodierte Kommunikation

Das System dient zur universellen buscodierten Kommunikation (CAN, LIN, K-Line) zwischen einem Prüf-PC und den angeschlossenen Prüflingen sowie der Dauerüberwachung derer Kommunikations- und Funktionszustände.

CIM-ZAS Prüfstation für Zünd-Anlass-Schalter

Die Prüfstation dient zur automatischen Funktionsprüfung von Zünd-Anlass-Schaltern und Top-Column-Schaltermodulen mit Multifunktionslenkrad-Schnittstelle. Die Simulation der Drehbewegung des Zündanlassschalters erfolgt durch einen Servoantrieb drehmomentbegrenzt. Dabei werden das Einstecken des Schlüssels und die Schlüsseldrehung simuliert. Parallel werden die Signale des Multifunktionslenkrades sowohl analog, als auch über LIN-Bus simuliert und über das zu prüfende Schaltermodul über CAN-Bus weitergegeben.

Messsystem E-CheckIT

Das kosteneffiziente Messsystem eignet sich zum Testen einer Vielzahl von elektrischen und elektronischen Komponenten im Industrie- und Automotivebereich wie z. B. Stoßfängern, Türverkleidungen, Sitzverstellungen, Klimatisierungskomponenten, Sensoren und Aktoren, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte und Medizintechnik. Neben der automatischen Erfassung aller erfor­der­lichen Wider­stands- und Strom­mess­ungen werden auch daraus resul­tieren­de Daten wie z. B. Bau­teil­anwesenheit erfasst. Das modulare Konzept mit seinen vielfältigen kundenspezifisch anpassbaren Optionen ermöglicht den Einsatz bei unterschiedlichsten Anforderungen.

Montage- und Prüflinie für TPO-Sensoren

Diese Montage- und Prüflinie dient zur automatischen Fertigung von Kurbel- und Nockenwellensensoren mit TruePowerOn-Funktion (TPO). Die Bestückung der Werkstückträger mit Einzelteilen und Kabelsätzen, und die Entnahme der fertigen Teile erfolgt an zwei Handarbeitsplätzen. Alle anderen Fertigungsschritte erfolgen vollautomatisch.

ILIM-P, Lastsimulation zur Prüflingsbestromung

Das Gerät dient zur Lastsimulation mit einstellbarer Strombegrenzung zur Stromeinprägung. Es verfügt über 15 unabhängige Kanäle mit gemeinsamer externer Versorgung und kann über die serielle Schnittstelle in externe Testsysteme integriert werden. Separat je Kanal kann eine induktive Last-Komponente zugeschaltet werden.

Roboterlötwerkzeug

Vollautomatische In-Line Lötanlage mit KLW-Roboterlötwerkzeug an 4-achsigem kartesischen Roboter. Sie dient zum automatischen Verlöten von Kabel in Drehzahl-Sensorgehäusen. Der Lötprozess wird für jede Lötstelle komplett überwacht (Temperatur, Lötdrahtmenge, Geschwindigkeit Lötdrahtzuführung, Lötdauer, Lötposition). Die Bauteilezuführung erfolgt über Werkstückträger auf Bandstrecke.

CIM-LWS Prüfstation für ESP Lenkwinkelsensoren

Die Prüfstation dient zur automatischen Funktionsprüfung von Lenkwinkelsensoren und Wickelfederkassetten in Lenkstockschaltermodulen. Die Simulation der Drehbewegung des Lenkrads erfolgt durch einen Servoantrieb.

Prüfstation für Lenkstockschaltermodule

Mit dieser Prüfanlage werden Haptik- und Funktionsprüfungen an CAN-Bus codierten und analogen Lenkstockschaltermodulen durchgeführt. Die Schalthebel werden durch Betätigungsfinger mit Präzisionsausgleichselementen simuliert. Zur Reduktion der Taktzeit werden zwei Roboter an einem Rundschalttisch eingesetzt, wodurch die Betätigung der Schaltelemente simultan erfolgt. Zum perfekten Eintauchen der Betätigungsfinger in den Prüfling sind sie mit einem Freilauf ausgestattet. Der Typwechsel erfolgt automatisch.

Kalibriereinheit

PC-gesteuerte automatische Kalibrier­einheit zur Kalibrierung und Justage von analogen Mess- und Versorgungskanälen.

Automatikprüfzelle zur Prüfung von Motorsensoren

Die Anlage dient der vollautomatischen Bandendeprüfung von Kurbel- und Nockenwellensensoren auf Basis von Hall-Effekt Sensoren. Verschiedene Prüflingstypen werden automatisch erkannt und geprüft.

Montage- und Prüfvorrichtung für Fahrzeuggrundträger

Im Fall von Fahrzeuggrundträgern müssen unterschiedlichste Montageumfänge getätigt werden. Insgesamt werden drei verschiedene Fahrzeugtypen über diese Montage- und Prüfvorrichtung abgedeckt.

Stoßfänger Prüftechnik | MidiAdvanced mit einfacher Prüfvorrichtung

Die Prüfstation dient der End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern. Der Stoßfänger wird manuell in die Vorrichtung eingelegt und mit der Prüftechnik über Kontaktieradapter verbunden.

Prüfstation zur Lebensdauer- und Haptikprüfung

Mit dieser Prüfstation werden Lebensdauer- und Haptikprüfungen an Kleingeräten durchgeführt. Das Einlegen des Prüflings erfolgt manuell, das Teilehandling und die Prüfungen werden durch den Roboter durchgeführt.

LBW Universal Laserbeschriftungsanlage

Manueller Arbeitsplatz zur Laserbeschriftung von Werkstücken. Durch die Doppel-Werkstückaufnahme zur wechselseitigen Beschickung wird ein kontinuierlicher Arbeitsprozess ermöglicht.

Roboter Automatikprüfzelle zur Prüfung von Blinkerhebeln/Lenkstockschaltern

Diese Prüfzelle ist in eine Fertigungslinie von Lenkstockschaltern integriert. Das Teilehandling und die Hebelbewegungen werden durch den Roboter umgesetzt. Die Steuerung der Prüfzelle, des Roboters und der Bandstrecken erfolgt durch den Robotercontroller. Der flexible Aufbau der Station mit Wechselvorrichtungen und Wechselgreifern sowie automatischer Robot-Referenzierung auf die Wechselvorrichtung ermöglicht einen schnellen Produkt- und Produktionsprozesswechsel.

Anlage zum überwachten Run-in von Infrarotsensoren

In der Anlage können bis zu 200 Infrarotsensoren einem überwachten Run-in unterzogen werden. Auf fünf Ebenen werden bis zu je vier thermisch definierte Trägerplatten mit einem Fassungsvermögen von zehn Sensoren platziert. Die Temperierung erfolgt durch ein Temperiergerät mittels Temperierflüssigkeit für alle fünf Ebenen.

Steuerungstechnik für KFZ-Luftfedern

Dieses CAN-Bus gesteuerte Sensor-/Aktormodul wird zur Simulation von Steuergeräten in Fahrzeug-Luftfederungen eingesetzt. Alle vier Luftfedern können separat angesteuert, gehoben oder gesenkt werden. Das System ist ebenfalls zur Prüfung von Fahrzeugen mit Niveauausgleich an der Hinterachse geeignet, da beide Luftfedern gemeinsam gehoben oder gesenkt werden können.

TBOX10 10-Kanal Temperatur-Messbox

Das Produkt dient zur Mehrkanal Temperaturmessung mittels FeCrNi-Thermoelementen. Es können bis zu zehn Kanäle separat im Temperaturbereich von -80 °C bis +150 °C/±0,5 °C gemessen werden.

Prüfstation für Ultraschallsensoren in KFZ-Stoßfängern

An der Anlage werden die in dem Stoßfänger verbauten Ultraschallsensoren des Parkhilfesystems auf Funktion geprüft. Die Prüfstation wird manuell beschickt, die Prüfung erfolgt automatisch. Aus ergonomischen Gründen ist der Prüftisch elektrisch höhenverstellbar.

Universelle Lese- und Programmiereinheit für Sensoren

Bei dem Gerät handelt es sich um eine universelle Lese- und Programmiereinheit für Lenkmomentensensoren. Durch die kompakte Bauweise kann es sowohl im Laborbetrieb, als auch in der automatisierten Fertigung eingesetzt werden.

Montage-/Prüfplatz für Türseitenverkleidungen

Die Anlage dient zur Montage mit zeitparalleler optischer Prüfung von Tür- und Heckseitenverkleidungen. Dazu werden zwei Prüfvorrichtungen mit horizontal schwenkbaren Werkstückträgern eingesetzt. Die optischen Prüfungen werden mittels Kameras und Bildverarbeitungssoftware realisiert.

Stoßfänger Prüftechnik | Maxi mit Roboterzelle

Die Roboterzelle dient der End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern. Der Bediener übernimmt in diesem Fall nur die manuelle Bestückung und Entnahme der Stoßfänger. Nach der Übertragung des Bauauftrags durch das kundenseitige Fertigungsflusssystem, erfolgt die Prüfung vollautomatisch. Die elektronische Prüfung untersucht die verbauten Sensoren und elektronischen Bauteile auf Anwesenheit und deren Funktion nach Herstellerspezifikation.

Türverkleidungsprüftechnik | MidiAdvanced mit Schwenkrahmen

Die Prüfstation dient der End-of-Line Prüfung von Türseitenverkleidungen. Der Bediener bestückt die Anlage mit dem Türbelag (B-Seite nach oben), scannt den Bauauftrag und verbindet die Koppelstellen mit den Kontaktieradaptern. Dies führt zum direkten Start der elektronischen Bauteilprüfung, in welcher die verbauten elektronischen Komponenten auf Anwesenheit, Kommunikation und Funktion geprüft werden.

Stoßfänger Prüftechnik | MidiAdvanced

Bei unserem MidiAdvanced handelt es sich um ein Prüfrack mit individuell erweiterbaren Modulen. Die Prüfhardware und Software kann ganz nach Ihren Wünschen und Gegebenheiten auf den Prüfling ausgewählt und nachträglich erweitert werden.

RoboInspector – 3D Scanner

Mit dem RoboInspector bringen Sie eine individuelle Lösung in die oftmals statische optische Prüfung. Durch einen kollaborativen Leichtbauroboter und der zusätzlichen Abschirmung des Roboterkopfs können Sie diese flexible Lösung ohne zusätzliche Schutzumhausung in Ihren Produktionsablauf einbinden.

Stoßfänger Prüftechnik | Midi-PDC

Prüfgerät in modularer Bauweise, neben verschiedenen Generationen und Herstellern von Ultraschallsensoren können auch andere elektronische Bauteile geprüft werden. Das Gerät kann als Stand-Alone oder voll integrierte Prüftechnik inklusive Anbindung an ein übergeordnetes System eingesetzt werden.

Stoßfänger Prüftechnik | Midi mit Doppel-Prüftisch

Der Doppel-Tisch dient der Endmontage und End-of-Line Prüfung von KFZ-Stoßfängern. Der Stoßfänger wird manuell in die Vorrichtung eingelegt und mit der Prüftechnik über einen Kontaktieradapter verbunden.

Stoßfänger Prüftechnik | Mini-PDC

Das Gerät dient zur elektronischen Prüfung von Valeo Ultraschallsensoren, welche im Bereich der automobilen Stoßfänger eingesetzt werden. Die Messtechnik stellt acht frei konfigurierbare Messkanäle in einem kompakten Gehäuse bereit, wodurch das Gerät vielseitig eingesetzt werden kann.

Stoßfänger Prüftechnik | Maxi mit Roboterzelle

Die Roboterprüfzelle dient zur End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern vor der Just-in-Time Versendung an den Endkunden. Der Stoßfänger wird manuell eingelegt und die nachfolgende Prüfung erfolgt vollautomatisch nach der Übertragung des Bauauftrags durch das kundenseitige Fertigungsflusssystem. Eine robotergeführte Kamera dient der Anwesenheits- und Variantenkontrolle. Gleichzeitig erfolgt eine elektronische Prüfung der verbauten Sensoren und elektronischen Bauteile. Die resultierenden Prüfergebnisse werden anschließend an das kundenseitige Fertigungsflusssystem zurückgemeldet und dokumentiert.

Stoßfänger Prüftechnik | Maxi mit Montage- & Prüftisch

Montage- & Prüftisch zur Endmontage und End-of-Line Prüfung von KFZ-Stoßfängern. Der Stoßfänger wird manuell in die Vorrichtung eingelegt, final montiert und mit der Prüftechnik über einen Kontaktieradapter verbunden.

Stoßfänger Prüftechnik | MidiAdvanced mit Prüfvorrichtung

Prüfvorrichtung zur End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern. Der Stoßfänger wird manuell in die Vorrichtung eingelegt und mit der Prüftechnik über einen Kontaktieradapter verbunden. Die Vorrichtung verfügt über eine Abschirmung für die Prüfung von Radarsensoren.

Stoßfänger Prüftechnik | MidiAdvanced mit Förderband

Prüfvorrichtung zur End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern und ist als letztes Portal vor der Just-in-Time Versendung an den Endkunden gedacht. Der Bediener übernimmt in diesem Fall nur die manuelle Bestückung und Entnahme der Stoßfänger.

Stoßfänger Prüftechnik | MidiAdvanced mit Prüftisch

Prüftisch zur End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern. Der Stoßfänger wird manuell in die Vorrichtung eingelegt und mit der Prüftechnik über einen Kontaktieradapter verbunden.

Prüfstation für Platinen mit Anschlusskabel

PC-gesteuerter Handarbeitsplatz zur Endkontrolle von Platinen mit Anschlusskabeln für Rückfahrkameras. Die mechanische Vorrichtung ist auf drei verschiedene Kabellängen ausgelegt. Ferner beinhaltet die Anlage eine überwachte Ablage für n. i. O.-Teile.

Prüfanlage für Drehzahlsensoren

Die Anlage dient zur elektrischen Prüfung von Leitungssätzen mit angeschlossenem Hall-Sensor. Der Prüftisch ist mit zwei Prüfnestern zur seriellen Prüfung von zwei Prüflingen ausgestattet.

Stoßfänger Prüftechnik | MidiAdvanced mit Prüflinie

Die Prüflinie dient der End-of-Line Prüfung von komplett montierten KFZ-Stoßfängern und ist als letztes Portal vor der Just-in-Time Versendung an den Endkunden gedacht. Der Bediener übernimmt in diesem Fall nur die manuelle Bestückung und Entnahme der Stoßfängers. Die Prüfung erfolgt dabei vollautomatisch.

Prüf-/Programmierstation für lineare Hall-Sensoren

Die Anlage dient als Programmierstation zur Programmierung und Endprüfung von Hall- Sensoren in Hybrid 3-Phasen Stromwandlern.

Programmierstation für lineare Hall-Sensoren

Programmierstation bestehend aus einem Last-Rack, einem Steuerungs-Rack, einem Klimaschrank und einer Vorrichtung zur Aufnahme der Prüflinge. Die Anlage dient zur Programmierung und Endprüfung von Hall- Sensoren mit ratiometrisch analogem Ausgang.

In-Line-Prüfanlage für Lenkmomentsensoren

Die Prüflinge werden auf Werkstückträgern in die Prüfvorrichtung eingefahren. In dieser erfolgt die vollautomatische Prüfung und Programmierung der Sensoren mit einer Messauflösung beziehungsweise -genauigkeit von 0,0015°.

Gerät zur Prüfung von elektronischen Stellmotoren

Prüfgerät zur Messung der Drehzahl und Stromaufnahme von elektronischen Stellmotoren. Sämtliche Funktionen der Steuerung sind menügeführt. Eingaben erfolgen über eine 8-Tasten Folientastatur, die Anzeige erfolgt über ein 4-zeiliges LCD-Display.

Endprüfplatz zur Kalibrierung von Infrarotsensoren

Anlage zum Abgleich, sowie der Funktions- und Endprüfung von Infrarotsensoren mit je fünf Detektorelementen. In der Vakuumkammer können bis zu 40 Prüflinge bestückt werden. Die temperierte Grundplatte kann bis zu vier typspezifische Werkstückträger mit jeweils 10 Prüflingen aufnehmen.

RoboInspector - Kamera

Mit dem RoboInspector bringen Sie eine individuelle Lösung in die oftmals statische Bildverarbeitung. Durch einen kollaborativen Leichtbauroboter und der zusätzlichen Abschirmung des Roboterkopfs können Sie diese flexible Lösung ohne zusätzliche Schutzumhausung in Ihren Produktionsablauf einbinden.

Prüfstation für Leitungssätze

Bei dieser Anlage handelt es sich um eine manuell beladene Prüfstation zur Endprüfung von Leitungssätzen. Die optischen Prüfungen erfolgen über verbaute Industriekameras. Gleichzeitig werden die elektrischen Prüfungen über die PC-gesteuerte Messtechnik umgesetzt. Die als i.O. geprüften Teile werden mit dem in die Prüfzelle integrierten Laser beschriftet.

Justage- und Prüfanlage für intelligente Barcodescanner

Die Anlage dient zur manuellen Justage, Endmontage und automatischen Endprüfung von intelligenten Barcodescannern. Zur Funktionsprüfung der Scanner werden im integrierten Tunnel verschiedene Lesefelder abgefahren.

Prüfstand für Ultraschallsensoren

Die Prüfanlage dient der Programmierung und Prüfung von Ultraschallsensoren. In der Prüfzelle kommen fünf Mikrofone und zwei Lautsprecher zum Einsatz. Der Bediener kann durch eine Wechseladaption zwischen den unterschiedlichen Prüflingen wechseln und die Anlage anschließend wieder manuell beladen.

Prüfstand für Wischermotoren

Der Prüfstand dient der vollautomatischen Prüfung von buscodierten Wischermotoren. Die Be- und Entladung des Prüfstands erfolgt manuell . Durch eine Wechseladaption wird ein schneller Prüflingswechsel gewährleistet.

Prüfplatz für medizinische Sauger

An dem manuell bedienbaren Prüfplatz werden medizinische Sauger auf Funktion geprüft.

In-Line Prüfplatz für I/O-Bus Anschaltmodule

Die Anlage dient der Überprüfung von Buskommunikationsmodulen.

Justage-/Prüfanlage für intelligente Vision-Sensoren

Die Anlage dient zur automatischen Endprüfung von Kamerasensoren mit integrierter Beleuchtung. Hierzu wird ein Prüftunnel mit unterschiedlichen Targets angesteuert und ausgewertet.

Mobiles Prüfgerät für Türseitenverkleidungen

Das Midi-TSV wird als mobiles Stand-Alone Gerät zur Prüfung von Schaltern, Beleuchtungselementen und sonstigen elektronischen Komponenten im Bereich der Türseitenverkleidungen eingesetzt. Die Prüfung kann neben der reinen Anwesenheits- und Verbaukontrolle auf eine Funktionsprüfung modular erweitert und mit verschiedenen Blind-Audit Abfragen ausgestattet werden.

Prüfstation für Lichtmaschinensensoren

Die Anlage dient zur vollautomatischen Prüfung von 3-phasigen Lichtmaschinensensoren.

Prüfstation für Türseitenverkleidungen

Die Prüfstation dient nach erfolgter Montage der End-of-Line Prüfung von Türseitenverkleidungen. Der Bediener bestückt die Anlage mit dem Türbelag und kann anschließend durch den Schwenkrahmen die Koppelstelle über einen Kontaktieradapter mit der Prüftechnik verbinden. Anschließend erfolgt die elektronische Prüfung in welcher die verbauten elektronischen Komponenten auf Anwesenheit, Kommunikation und Funktion geprüft werden.

Prüfanlage für Lenkstockschaltermodule

Vollautomatische Prüfanlage zur Prüfung von integrierten Lenkstockschaltermodulen. Die Anlage besteht aus einer umlaufenden Bandstrecke, die einen Handarbeitsplatz, eine Übergabestation, fünf Prüfstationen und eine Station zur Laserbeschriftung enthält.

Prüfstation für Steuergeräte der Reifendruckkontrolle

Die Prüfstation dient der Prüfung von TSS-Steuergeräten, TSS-Triggersendern (TS), TSS-Empfängerantennen (DA), TSS-Radelektronik (RE) in TSS-Reifendruckkontrollsystemen.

Prüfplatz für TCM mit integriertem Lenkwinkelsensor

Die Anlage dient zur manuellen Prüfung von Top-Column-Modulen / Lenkstockschaltermodulen. Die Beschickung der Anlage erfolgt über ein Montageband, welches die Prüflinge auf einem Werkstückträger inklusive eigenem Datenspeicher bereitstellt. Die Anlage besteht aus der Bandstrecke, dem Arbeitstisch inklusive Prüfvorrichtung sowie der unterhalb der Bandstrecke stehenden Steuerungselektronik.

Prüfung von Tachosensoren

Die pneumatisch betriebene Anlage wird zur Bandendeprüfung von Tachosensoren auf Hall-Effekt Basis eingesetzt. Zum Prüfumfang gehören Verbauprüfung, Überprüfung der Montagequalität sowie die elektrische Prüfung. Der Abwurf der n.i.O.-Teile in den abschließbaren Behälter wird über eine Gabellichtschranke überwacht. Die Beschickung der Anlage erfolgt manuell durch eine Bedienperson.

Lebensdauertest für Lenkmomentensensoren

Automatische Testanlage zur Lebensdauerprüfung von bis zu fünf Lenkmomentensensoren. Die mechanische Bewegung erfolgt über eine 6-Achsen-Steuerung, bei der die Drehung und Torsion der Lenksäule simuliert werden.

MP-WIN Lebensdaurtest für Schalter und Sensoren

Automatische Testanlage zur Lebensdauerprüfung von bis zu fünf Lenkstockschaltern oder Lenkwinkelsensoren. Die Anlage besteht aus einer mechanischen Prüfvorrichtung, die über eine 5-Achsen-Steuerung mittels Servoantriebe betätigt wird. Die Mess- und Prüftechnik befindet sich im separaten Schaltschrank.

DS03, 3-Achsen-Steuerung für Lebensdauertest

Die Universalsteuerung wird in Verbindung mit einer mechanischen Vorrichtung zur Durchführung von Lebensdauertests eingesetzt. Die Vorrichtung kann mit bis zu fünf Schaltern bestückt werden. An der Universalsteuerung können über eine Steckerschnittstelle verschiedenste Prüf-vorrichtungen mit bis zu 3 Betätigungsachsen und Positionsrückmeldung betrieben werden.

Lebensdauertest für Höhenstandssensoren

Diese Anlage ermöglicht die automatische Lebensdauerprüfung von gleichzeitig bis zu sieben Höhenstandssensoren. Für ein einfaches handling sind die Prüflingsaufnahmen in der Prüfvorrichtung nebeneinander angeordnet. Ebenfalls im Schutzgehäuse beinhaltet sind alle Betätigungs- und Antriebselemente. Im zugehörigen Klimaschrank können Umgebungstemperaturen von -40 °C bis +120 °C simuliert werden. Die umfangreiche Mess- und Prüftechnik wird in einem separaten Rack untergebracht.

Lebensdauertestanlage für Fahrpedale

Anlage zur gleichzeitigen automatischen Lebensdauerprüfung von bis zu vier Fahrpedalen. Auf einer Grundplatte befindet sich die Halterung für die Prüflinge sowie die Betätigungseinheiten. Der Antrieb ist in die Prüfvorrichtung integriert. Zur Gesamtanlage gehört ein Klimaschrank, mit welchem Umgebungstemperaturen von -40°C bis +120°C simuliert werden können.

Labormessplatz zur Schaltervermessung

PC-gesteuerter Laborarbeitsplatz zur einfachen, benutzerfreundlichen Durchführung von Drehmoment-/Drehwinkel-/Kontaktgabemessungen sowie Zug-/Druckkraft- und Weg-/Kontaktgabemessungen an analogen und buscodierten Schaltern.